Archive for März 2012

Chinese Art

31. März 2012

Sweet art from China. The artist only uses red and blue ballpens. Keep it simple! Check it out. Yeah!

wang2mu.blogbus.com

Advertisements

Trouble in da House

30. März 2012

Politician making a point about Trayvon Martin’s death and not being a gangster when wearing a hoody. Dude looks G’d up like a muhfucka to me!

Border Closing Ceremony

29. März 2012

This is weird, indeed. And real. What would an intelligent alien life form think of this, if it was to see it?

Thanks, Robse!

Was heißt hier verwirrter Pilot?!

29. März 2012

Hier mal wieder ein Beispiel dafür, wie unseriös die Medien heutzutage berichten. Als interstellarer Vielflieger kurvt die SPASSMASKE auch gerne mal durch den irdischen Luftraum. Von meinem letzten Flug berichtet nun der FOCUS:

Es war ein echter Horrorflug: Ein Pilot – offensichtlich verwirrt – sorgte für Panik unter den Passagieren, weil er von einer „Bombe“ redete und Terrorwarnungen abgab. Jetzt ist der Mann angeklagt worden.

Kann ich doch nichts dafür, dass diese Idioten keinen Spaß verstehen!!!

„Zwei Flugbegleiter versuchten, ihn unter Kontrolle zu bringen, und dann stürmten wie aus dem Nichts plötzlich sechs oder sieben kräftige Kerle nach vorne und rangen ihn zu Boden. Es war wie im Film“, berichtete eine Passagierin. Währenddessen rief der Pilot weiter wirre Dinge über Jesus, Iran, Irak, den 11. September und Terroristen.

In der Berliner U-Bahn passiert mir das auch dauernd, dass ich plötzlich über solche Themen rede, aber da interessiert das immer keine Sau. Und als sie zu sechst kamen, meinte ich noch „Lass Einzelkampf machen…“. Aber ganz ehrlich, selbst für SPASSMASKE ist es schwer, gegen sechs Haudegen gleichzeitig zu kämpfen, während er einen Jet fliegt.

http://www.focus.de/panorama/welt/er-rief-bombe-irak-und-el-kaida-us-pilot-nach-panik-an-bord-angeklagt_aid_729396.html

Mecki bei den Negerlein

29. März 2012

Heute gibt es einen Beitrag aus der Rubrik „Rassistische Kinderliteratur“:

Original Eröffnungsdialog: „Ach“, jammerte die Ente Watsch, „wir landen in der Hölle.“ „In der Hölle?“, fragte ich erstaunt. „Wie kommst du denn darauf?“ „Ja“, stammelte sie und klapperte aufgeregt mit dem roten Schnabel, „ich sehe nichts als schwarze Teufel.“ „Aber das sind doch keine Teufel, sondern kleine Negerkinder. Ihre Haut ist so braun wie der Kakao, der hier wächst und aus ihrem Land kommen die süßesten Bananen und die feinsten Kokosnüsse. Es sind also bestimmt ganz besonders nette Menschen.“

– na da bin ich ja beruhigt. :-)

Schneller als einem lieb sein kann, landet man im Kochtopf.

Weil es so schön war, noch ein paar Sklaventreiberaraber!

Danke, Boris!

Qualitätsjournalismus

28. März 2012

Das ist doch mal wieder Qualitätsjournalismus auf ganzer Linie! Bildblog muss man einfach lieben! Zieht euch den hier rein:

http://www.bildblog.de/37703/eine-meldung-aus-einer-anderen-morgenpost/

 

Ami-Botschaftskarre mit Knarren

28. März 2012

Ein amerikanisches Botschaftsauto wurde in Bolivien angehalten. Und was findet man da?

Der peruanischen Zeitung „El Comercio“ zufolge wurde das Auto von Mitarbeitern der Abteilung für Drogenbekämpfung bei der US-Botschaft genutzt. Im Auto wurden drei Gewehre, ein Revolver und etwa 2500 Patronen gefunden.

Wozu brauchen die wohl Knarren, bei der US-Botschaft? Ein bolivianischer Polizist saß auch in dem Auto und wurde festgenommen. Erinnert etwas an die üblichen CIA-Drogen Connections. Überraschend, dass man nicht noch ein paar Kilo Koks gefunden hat.

http://de.rian.ru/society/20120328/263187592.html

Racial Profiling in Germany

28. März 2012

Another coup by ‘ze Germanz’: As we all know, Angela Merkel has declared mulitculturalism to be dead as a concept. Now a German court has ruled that racial profiling is legal and justified at train stations.

This is all part of a German PR-campaign to attract the highly specialized foreign workers it needs in order to sustain its economic performance in light of its less than favourable demographics. Of course if you are, say, an Indian IT-specialist you would pick Germany over a Western country with a less fucked up language, since… Ummm… I don’t know, maybe it’s still better than the US, where some trigger-happy citizen might think you’re an Arab and preemptively take justice into his own hands.

Come on, Germans! Read your fucking constitution. Somewhere in there it should say, that you are not allowed to discriminate against people based on their ethnic origin. Historically, you have some experience in that area, and, boy, didn’t that go well?!

Syriana Clusterfuck

28. März 2012

Apparantly in Syria there are some badass jihadists out to find Assad, gut him, and feed him to their starving donkeys. So before you go crying for intervention, making Kony-2012-like propaganda videos, and pressuring your congressmen to attack yet another country in the Middle-East, you should probably take a deep breath, just shut the fuck up, and think it through.

Apart from “humanitarian” interventions being a bad idea in 95% of all cases, you should not only take the giant clusterfuck into account you are involved in as a nation already, but also factor some more basic points into the equation. I know you have been raised on Star Wars and Transformers and shit like that, but the world is not good vs. evil as your great philosopher George W. Bush tried to make you believe. It is slightly more complex than that.

In the case of Syria this means the rebels also commit atrocities, execute people and generally take a big and steaming shit on human rights. So before you rally behind those war-mongering politicians of yours like a big zombie-army, sending your sons and daughters into another war zone, you should do some research and thinking of your own. Use that wobbly giant Jelly bean in your head for something other than processing porn, for once. Maybe it pays off in the long-run. On the other hand – wasn’t it Keynes that said, in the long-run we are all dead?

Frauenrechte in Afghanistan

28. März 2012

Für die unter euch, die an Reinkarnation glauben: Der Super-GAU in Sachen Wiedergeburt, also irgendwo im Bereich zwischen Tausendfüßler und Mistkäfer anzusiedeln, wäre es doch, als Frau in Afghanistan auf die Welt zu kommen. Anders als uns die CIA weismachen will, wird in dem frisch befreiten Utopia am Hindukusch nämlich kein besonders großer Wert auf Frauenrechte gelegt. Man könnte ja als Grünen Wähler erwarten, dass man da wenigstens auf dieser Ebene ein paar Erfolge erzielt, bei all den toten Zivilisten, vollgepinkelten Leichen und verkauften Idealen aus der Zeit, in der man noch nicht zum Establishment gehörte.

Aber das scheint nicht der Fall zu sein, also muss die SPASSMASKE euch leider flächendeckendes Verkacken auf der ganzen Linie bescheinigen. Nicht mal DAS habt ihr geschissen gekriegt! Mittlerweile scheint man auch den PR-Spin langsam aufzugeben. Ich meine, versucht man eigentlich überhaupt noch diesen Krieg als sinnvoll zu verkaufen? Natürlich gibt es immer ein paar Idioten, die in vorauseilendem Gehorsam auch ihre eigenen Mütter auffressen würden, wenn ihnen jemand in Uniform dazu befiehlt. Aber ich habe mittlerweile aufgegeben, mich mit den komplett debilen Arschgeigen zu befassen. Dem Rest der halbwegs denkenden Bevölkerung sei dieser SPON Artikel ans Herz gelegt.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,824129,00.html