Ami-Botschaftskarre mit Knarren

Ein amerikanisches Botschaftsauto wurde in Bolivien angehalten. Und was findet man da?

Der peruanischen Zeitung „El Comercio“ zufolge wurde das Auto von Mitarbeitern der Abteilung für Drogenbekämpfung bei der US-Botschaft genutzt. Im Auto wurden drei Gewehre, ein Revolver und etwa 2500 Patronen gefunden.

Wozu brauchen die wohl Knarren, bei der US-Botschaft? Ein bolivianischer Polizist saß auch in dem Auto und wurde festgenommen. Erinnert etwas an die üblichen CIA-Drogen Connections. Überraschend, dass man nicht noch ein paar Kilo Koks gefunden hat.

http://de.rian.ru/society/20120328/263187592.html

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , ,

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s