Archive for April 2012

Ein Sportler von meinem Kaliber

30. April 2012
Advertisements

Libyens alter Ölminister treibt tot im Fluss

30. April 2012

Der ehemalige Ministerpräsident und Ölminister Libyens, ein enger Vertrauter Gaddafis, ist tot in seinem Wiener Exil gefunden worden. In der Donau, um genau zu sein. Verschwörungstheoretiker spekulieren, sein mysteriöses Ableben könnte etwas mit den Sarkozy-Gaddafi-Wahlkampfmillionen zu tun haben (siehe unten). Aber vielleicht ist das alles auch nur ein Zufall…

Link: Libyens Ex-Ölminister Schukri Ghanim tot in Donau gefunden

Sarkos Gaddafi Millionen

29. April 2012

Ups. Solche Nachrichten sind natürlich nicht so imagefördernd, besonders so kurz vor der Wahl. Es geht um eine 50 Millionen Euro Spende von Gadaffi an unseren Lieblingsfranzosen. Vielleicht muss Napoleon sich da noch irgendeinen Terroristen aus dem Hut zaubern, damit er das Ding noch dreht.

Link: Frankreich: Gaddafi-Spende für Nicolas Sarkozy?

Britannien: Raketenwerfer auf Mietshaus

29. April 2012

Die Briten wollen die Londoner Innenstadt aufrüsten, um für die Olympischen Spiele gewappnet zu sein. Da braucht man natürlich ein paar Raketenbatterien auf Wohnhäusern. Die Mieter erfuhren aus einem Flugblatt, was auf ihrem Dach gebaut werden soll und waren ’not amused‘. Also über die Raketenwerfer auf meinem Dach hat sich bisher noch niemand beschwert…

Link: Militär will Luftabwehrraketen auf Wohnhaus installieren

CISPA: Neues aus der Bananenrepublik

27. April 2012

Die amerikanischen Volksvertreter ziehen die Zwangsjacke, in denen die kollabierenden Überreste ihrer Demokratur stecken, grad noch ein bißchen enger. Das Atmen fällt dabei merklich schwerer und der Patient rast mit unaufhaltsamer Kontinuität auf den endgültigen Hirntod zu. Man ersinnt ja in den USA mit enormer Kreativität immer neue Methoden zur Repression. Das neueste heißt CISPA und wurde vom Repräsentantenhaus durchgewunken.

Das Gesetz sieht vor, dass Firmen Nutzerinformationen mit Regierungsbehörden teilen dürfen, wenn es um Cyber-Sicherheit geht. Die Firmen würden   gleichzeitig vor Zivilklagen geschützt. Umstritten ist besonders, dass der   Informationsaustausch „ungeachtet aller anderen Gesetze“ stattfinden darf. CISPA würde „jedes Privatsphäregesetz, das jemals in Kraft getreten ist, im   Namen der Cybersicherheit nichtig machen“, sagte der Politiker Jared Polis   vor der Abstimmung am Donnerstag.

Und SEHR überraschende Allianzen bilden sich hier auch. Die, die sowieso schon auf eure Privatsphäre kacken, legen noch mal ’ne dicke Extrawurst drauf:

 Das soziale Netzwerk Facebook und die Telekommunikationsfirma AT&T   befürworten das Gesetz nach eigenen Aussagen. Dies vor allem, weil es   Sicherheitsbehörden erlaubt, klassifizierte Informationen an sie   weiterzugeben, wenn ihre Netzwerke bedroht sind.

ARE YOU ENJOYING YOURSELF, SHEEPLE? THAT BURGER TASTE GOOD? HOW ABOUT YOU WAKE THE FUCK UP, YOU FAT FUCKS?!?!?!

http://www.abendblatt.de/ratgeber/multimedia/article2259837/USA-Repraesentantenhaus-winkt-Ueberwachungsgesetz-durch.html

Dieter Bohlen klagt gegen das VATERLAND!

27. April 2012

Dieter Bohlen zieht vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte. Überraschenderweise klagt er allerdings nicht gegen sich selbst, seine grottenschlechte Show und die durch ihn betriebene Menschheitsverblödung. Auch Ernst-August von Hannover klagt – ihr erinnert euch, der prügelnde Pinkel-Prinz. Es geht bei beiden um Werbung, die auf sie anspielte, für die sie aber nicht bezahlt wurden, bzw. keine Einverständnis gegeben haben.

Das andere Plakat zeigte eine zerdrückte Zigarettenschachtel und die Worte „War   das Ernst? Oder August?“. Die Anwälte von Ernst August Prinz von Hannover   argumentieren laut „Bild“-Zeitung in ihrer Beschwerde, die Werbung würde ihren Mandanten als „brutalen Schläger“ an den „sozialen   Pranger“ stellen

Also, wenn sich Tabakkonzerne und Menschen von diesem Schlag streiten, kann es ja nur Gewinner geben, möchte man meinen. Allerdings verklagen die guten Herren Deutschland, da sie hier in allen Instanzen den Stinkefinger des Gesetzes gezeigt bekommen haben. Sie klagen gegen das VATERLAND!!! Diese Verräter!

Bohlen will damit vermutlich nur Propaganda für sein als Fernsehshow getarntes Assi-Fest machen. Eine boykottwürdige Veranstaltung. Vielleicht kann Ernst ja mal gegen das DSDS-Studio pinkeln und Bohlen verkloppen. Dann gäbe es wirklich nur Gewinner.

http://www.abendblatt.de/vermischtes/article2259927/Ein-kleines-bisschen-Werbung-fuer-das-DSDS-Finale.html

Dirty Mouth Tony Blair

27. April 2012

Danke, Robse!

Killerspielawards

26. April 2012

Die Union beschäftigt sich mal wieder mit hochgradig wichtigen Dingen. Mal wieder geht es um die (von ihnen) so genannten KILLERSPIELE!!! Nein, hier ist nicht vom Afghanistankrieg die Rede, für die die Unionsabgeordneten in steter Regelmäßigkeit stimmen. Es geht darum, dass Crisis 2, ein Egoshooter, für den deutschen Computerspielpreis nominiert ist. Und DAS geht ja mal GAR NICHT! Also in mir weckt das Spiel auch die Mordlust. MORDLUST!

http://www.welt.de/aktuell/article106231361/Nominierung-von-Killerspiel-Crysis-2-stoesst-bei-Union-auf-Kritik.html

Nicht den Kopf verlieren…

26. April 2012

So. Ein wenig Voyeurismus muss ja auch ab und zu sein. Schließlich nähere ich mich immer mehr dem Niveau der BILD-„Zeitung“ an und da gehört es auch schon mal dazu, dass man über ein lokales Gemetzel berichtet. Ich habe leider keine Leichenfotos, aber die Meldung ist auch so schon schockierend genug. Zwei Tätowierer saufen zusammen und fangen an sich zu prügeln. Dann killt der Gewinner den Verlierer mit 50 Beilhieben und zerstückelt seine Leiche, um sie daraufhin in die Spree zu werfen. Und das ganze findet in der Wohnung seiner VERLOBTEN statt.

Seine damalige Verlobte hatte dem Angeklagten geholfen, die Leiche seines Opfers zu entsorgen. Mehr als zwei Tage war die 22-Jährige allein mit dem Kopf des Toten in der Wohnung gesessen, bevor sie ihn auf dem Weg zur Berufsschule in den Schäfersee in Reinickendorf warf.

Naaaa…. War da einer von euch in letzter Zeit baden? Man kann nur mit dem Kopf schütteln, wenn man liest, was in Berlin so teilweise abgeht – also mit dem eigenen Kopf, meine ich in diesem Fall. Der Täter muss 10 Jahre ins Gefängnis. Strafmildernd hat sich ausgewirkt, dass er sturzbesoffen war und im Allgemeinen auch Alkoholiker. Und da sagt mir noch mal einer, dass Saufen nichts bringt. Kommt halt darauf an, was man so in seiner Freizeit macht…

Aber da hat er es ja noch gut getroffen, der Herr. Hier ist es im Knast bestimmt angenehmer, als in Amerika, wo der gute Mann herkommt. Typisch Ausländer… Außerdem ist man im Gefängnis als Tätowierer bestimmt der HELD!

http://www.sueddeutsche.de/panorama/totschlag-unter-taetowierern-in-berlin-zehneinhalb-jahre-haft-fuer-us-amerikaner-1.1342407

EU-Rüffel – mehr Überwachung, aber HOPP!

26. April 2012

Ja was soll denn das? Da will die EU Druck auf Deutschland ausüben, um hier die Vorratsdatenspeicherung durchzudrücken. Das verdient doch einen kollektiven germanischen Stinkefinger.

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) und Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) streiten seit Monaten über die Umsetzung der EU-Richtlinie. Danach müssen die Telekommunikationsfirmen Verbindungsdaten aller Bürger über Telefon oder E-Mail sechs Monate lang speichern.

Na ja, also wenn das Zentralkomitee die Europäische Kommission hier den pan-europäischen Überwachungsstaat durchsetzen will, dann bin ich langsam auch dafür, den gesamten Laden zusammenbrechen zu lassen. Man, sind DAS Asis…

http://de.reuters.com/article/domesticNews/idDEBEE83P04L20120426