Archive for Mai 2012

Mike Tyson Documentary

31. Mai 2012

Enjoy the 2009 documentary „Tyson“ about Iron Mike.

Flugbenzin Fuckup

31. Mai 2012

Im Rheinland gab es einen kleinen Fuckup in einer Raffinerie. Da ist etwas Flugzeugbenzin ausgetreten, weil es ein Leck gab. Aber da handelt es sich nur um unwesentliche Mengen… schlappe 846 Tonnen. Das kann ja mal passieren, oder? So etwas bemerkt man ja auch nicht gleich, da muss erstmal der eine oder andere Hektoliter fließen. Ist natürlich alles vollkommen harmlos und nicht gefährlich für die Grundwasserversorgung.

Auch das betroffene Gelände habe lokalisiert werden können. Es handele sich um eine 120 Quadratmeter große und bis zu sechs Meter tiefe Fläche zwischen Raffineriegelände und der Waldstraße / Ecke Ahrstraße in Wesseling. Trinkwassereinzugsgebiete sollen laut Pressebericht nicht berührt worden sein.

Na daaaann bin ich ja beruhigt. So ein paar Kollateralschäden im Umweltbereich kann man schon in Kauf nehmen, wenn es darum geht, unseren Lebensstandard zu halten.

Link: Flugbenzin floss ins Erdreich

Bubble Tea des Todes

31. Mai 2012

Bubble Tea fand ich schon immer scheiße. Das bedeutet natürlich nicht, das ich ihn probiert hätte. Nein, ich nehme mir gerne das Recht heraus, Dinge scheiße zu finden, die ich NICHT probiert habe. Thilo Sarrazins „Mein Kampf“ habe ich z.B. auch nicht gelesen. Mache Dinge sind einfach zu OFFENSICHTLICH widerwärtig, als das man sie probieren müsste. Bubble Tea ist wieder so ein Fall. Es handelt sich dabei um einen Chemieangriff auf unsere Geschmacksnerven und ist ungefähr so gesund, wie mit Quecksilber zu gurgeln. Die gesamte deutsche Ärzteschaft springt im Dreieck, weil sie keine Lust hat die ganzen Bubble Tea geschädigten Harzt IV Kinder zu therapieren und alle Asis freuen sich, das die Bratzen endlich etwas haben, mit dem sie ihre Familienpackungen Ritalin runterspülen können.

Bubble Tea ist ungefähr so gesund, wie flüssige Zigaretten zu trinken. Angeblich kommt das ja aus Asien, aber ich wette, das ist nur eine Werbelüge. Dieses Teufelszeug MUSS DOCH aus Amerika kommen, dem Land von Jelly Bellies und Doughnuts. Verschwörungstheoretiker spekulieren, dass dies die nächste Phase im kulinarischen Großangriff der Yankees ist. Liegen wir erst alle unbeweglich in den Ecken, wie überdimensionale, Mensch gewesene Fleischberge, vom Bubble Tea paralysiert,wie Jabba the Hut, haben die Kreuzzügler des Konsums leichtes Spiel.

Außerdem kotzen mich die ganzen Bubble Tea Läden an, die wie Krebsgeschwüre überall in Berlin Metastasen bilden. Ich sehe nie jemanden in euren giftgrünen Plastikvergiftungstempeln – wisst ihr was das heißt? IHR GEHT PLEITE, IHR ARSCHGEIGEN! Das ist die gerechte Strafe, für geldgeile Investoren, die wie Lemminge auf den Nachmachzug aufspringen und dabei billigend in Kauf nehmen, uns zu vergiften. Bubble Tea Verkäufer spielen in einer Liga mit Rüstungslobbyisten, Managern von Tabakherstellern und CSU-Abgeordneten. Zum Kotzen.

Link:  Was ist gefährlich an Bubble Tea?

Krawalle in Athen

31. Mai 2012

Ich möchte an dieser Stelle kurz auf eine VICE Dokumentation über die Aufstände in Athen verweisen. Bürgerkriegsähnliche Zustände herrschten da und die Aggressionen können jederzeit wieder hoch kochen. Die Jugend fühlt sich ihrer Chancen beraubt, hat keine Perspektive und ist SAUER. Die einzige Möglichkeit, ein geregeltes Einkommen zu haben, ist Polizist zu werden. Und das kann man ja wirklich keinem zumuten. Checkt die Doku aus, das Bildmaterial ist KRASS. Zeigt man das eigentlich bei uns in den Nachrichten? Eher nicht, oder? Dazu sollte man mal vergleichen, wie viel Terz hier wegen den Krawallen am ersten Mai gemacht wird.

Link: Teenage Riots in Athens

Human Slingshot

30. Mai 2012

Assange wird ausgeliefert

30. Mai 2012

Es ist nun also offiziell. Julian Assange wird von Großbritannien nach Schweden ausgeliefert, um wegen Vergewaltigung vor Gericht zu kommen. Wenn man sich mit den falschen Leuten anlegt, wird man schnell zum Leichenschänder, Besitzer von Massenvernichtungswaffen oder Kindermörder deklariert – oder eben zum Vergewaltiger. Leider sind die Vorwürfe ungefähr so glaubwürdig, wie ein Anhalter mit Hockeymaske und Fleischerhaken und wir können mal wieder unsere demokratischen Gesellschaften dabei beobachten, wie sie auf Iran-Niveau mit ihren Dissidenten umgehen. Man kann Assange nur wünschen, dass die Schweden ihn nicht an die USA ausliefern, die bekanntlich eine Menschenrechte verachtende Bananenrepublik sind, in der faire Prozesse nur bei Perry Mason im Nachmittagsprogramm stattfinden.

Nebenbei muss man natürlich auch immer erwähnen, dass kein US Präsident zuvor so viele Whistleblower eingekerkert hat, wie unser Lieblingsnobelpreisträger, Barak Obama. Da setzt der Herr mal wieder neue Negativmaßstäbe. Widerlich. Und mir wird gesagt, ich solle mich nicht aufregen. NEIN! ICH REGE MICH AUF!!! Wenn du dich nicht aufregst, bist du ein sabberndes Arschloch, das sich auch noch bedankt, nachdem man ihm auf den Kopf gekackt hat. Reg dich auf! Geh raus, schreie aus Leibeskräften, zünde etwas an, verprügel einen Kommunalpolitiker! Schrei, dass es so nicht mehr weitergeht! Nicht SO, nicht mit UNS! Aber schön aufpassen, dass du nicht plötlich eine Anklage wegen Kannibalismus einfängst, du verfickter, kommunistischer Menschenfresser!

Link:  Oberstes Gericht stimmt für Assange-Auslieferung

Suicidal Daredevil on Motorcycle in Moscow

30. Mai 2012

This guy has utter disregard for his own life… and that of others. They always told me the fastest way to move around Moscow was by metro. I guess not, huh?!

Paintball Mayhem

29. Mai 2012

This is a true paintball massacre!

Radioaktiver Thunfisch aufgetaucht

29. Mai 2012

Vor Kalifornien hat man Thunfische gefunden, die radioaktiv strahlen. Das sind wohl die Fukushima Auswirkungen. Ist aber alles gaaanz harmlos für Menschen, also macht euch bloß keine Sorgen. Jetzt nicht irgendwie aufhören, kiloweise Thunfisch in euch reinzuschaufeln. Wäre ja schlecht für die Wirtschaft. Und die Akzeptanz von Atomkraft.

Link: Thunfisch an US-Küste offenbar radioaktiv belastet

Berliner Superbullen verkacken Rocker-Razzia

29. Mai 2012

Auch in der Hauptstadt gibt es hochgradig kompetente Superbullen! Da ist man nämlich sooo kompetent, dass Hell’s Angels und Bandidos spätestens heute aus der Zeitung erfahren haben, dass morgen bei ihnen eine Razzia stattfinden soll. Wussten sie aber anscheinend auch schon vorher.

Dabei käme ein gut geplanter Schlag gegen die Berliner Rockerszene zur rechten Zeit. Zuviel ist passiert in den vergangenen Monaten, oft wurde geschossen. Die unterschriftsreife Verbotsverfügung soll schon vor Wochen beim Landeskriminalamt vorgelegen haben. Doch statt das Verfahren konsequent voranzutreiben, ging die zuständige Dezernatsleiterin in den Urlaub.

Muaha! Erstmal in den Urlaub fahren… Die anderen kümmern sich schon darum! Na ja, was soll man da auch erwarten. Die schaffen es ja nicht mal die Hero Dealer aus dem U-Bahnhof Hermannstr. zu schnappen. Und das sind immer die gleichen Leute, da sind Kameras und die sind in einem U-BAHNHOF, mit ZWEI AUSGÄNGEN! Das reduziert die Fluchtmöglichkeiten schon dramatisch.

Da ist es schon eine ziemliche Überforderung, wenn man Leute einbuchten soll, die sich frei an der Oberfläche bewegen dürfen. Das kann man nun wirklich nicht von denen verlangen, dass die so ein Mammutprojekt stemmen.

Link: Berliner Rockergangs tricksen Polizei aus