Balls of Steel oder einfach nur Griswolds?

Wir haben uns ja mittlerweile an den Gedanken gewöhnt, das ferngesteuerte Killerroboter Jagd auf Menschen Terroristen machen und ihnen ohne Gerichtsverfahren den Garaus machen. Eigentlich müsste man kurz innehalten, durchatmen und den Freakyness-Faktor des letzten Satzes auf sich wirken lassen… Aber dafür haben wir keine Zeit, wir leben schließlich in einer schnelllebigen Gesellschaft, also weiter im Text.

Natürlich erregt diese zweifelhafte Vorgehensweise die Gemüter vieler Leute, meins auch, aber ganz so weit wie diese Aktivisten würde ich dennoch nicht gehen. Da haben sich nämlich einige Kriegsgegner kurzerhand in den Bus gesetzt und sich nach Waziristan, ins Hoheitsgebiet der pakistanischen Taliban, aufgemacht. Unter den Aktivisten sind offenbar auch einige Amerikaner. Und eins ist klar: Normalerweise will man da als Normalsterblicher nicht hin – vor allem nicht als Amerikaner. Ob die Taliban sie mit offenen Armen empfangen werden oder sich nur mit Dollarzeichen in den Augen darüber freuen, dass mehrere Wagenladungen Geiseln FREIWILLIG zu ihnen kommen, ist noch nicht ganz klar. Vielleicht kriegen die Aktivisten ja auch eine Hellfire-Rakete aus einer Drohne ab – GAAAAANZ ZUFÄLLIG natürlich!

Auf jeden Fall haben sie ganz klar Testikel wie Kanonenkugeln. Respekt.

Link: US-Friedensaktivisten brechen in Taliban-Gebiet auf

Hey, vielleicht handelt es sich bei den Aktivisten ja auch um die Griswolds und sie kommen gar nicht an:

Werbeanzeigen

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s