Posts Tagged ‘BILD’

Political Art

29. September 2012

Check out: http://anthonyfreda.wordpress.com/

 

Werbeanzeigen

Netan Yahoo und die iranische Bombe

28. September 2012

Kammärad Schwoiger besucht das HÄHR und die VÄTÄRANEN an der FRONNT

26. September 2012

Jedes starke Nation braucht Soldaten, das ist nunmal so. Die sind auch keine Mörder, wie manch verlauster Intellektueller behaupten mag, sondern Helden, kämpfen fürs VATERLAND und opfern bisweilen ihre Leben, um die FREIHEIT und DEMOKRATIE und die DEUTSCHE SICHERHEIT am Hindukusch zu verteidigen. Krieg in Afghanistan ist notwendig und verdient die Unterstützung unserer Bildungselite.

Das sieht auch Til Schweiger so und trägt seinen kleinen Teil dazu bei, die Kriegsanstrengungen zu unterstützen – nicht nur indem er für die Heimatfront hirnlose Actionstreifen produziert, die die nächste Generation emotionsloser Tötungsmaschinen für die Verteidigung der wirtschaftlichen Interessen der Westlichen Welt vorbereiten – Nein!: Vielmehr besucht er auch das Heer an der (Nah)Ostfront.

Die SPASSMASKE dankt ihm hiermit offiziell dafür, dass er sich nicht, wie andere prominente Querdenker und Querulanten, kritisch zum Krieg Kampfeinsatz zur Mission UNSERER TRUPPEN im fernen Morgenland äußert. Obwohl das natürlich auch niemand von ihm erwartet hätte.

Die Qualitätsjournalisten von BILD berichten. Beweisfotos gibt es hier.

Link: Til Schweiger besucht unsere Soldaten in Afghanistan

Hunde angeln in Berlin

26. Mai 2012

Diese Frau hat eine extravagante Methode, mit ihrem Hund Gassi zu gehen. Wenigstens muss sie sich so nicht um die Hundehaufen kümmern.

Danke, Bene!

Bild verweigern

8. Mai 2012

Die BILD hat Geburtstag und wird 60. Zu diesem Anlass will man Gratisexemplare des Schundblattes verschicken. Als Stinkefinger für Axel-Springer kann man auch einfach die Zustellung der „Zeitung“ verweigern. Und zwar hier:

Link:  Bild den Stinkefinger zeigen

Neue BILD-Politaffäre?

20. April 2012

Der werte Innenminister Friedrich, der ja auch privat ein großer Fan unserer muslimischen Mitmenschen ist, wie man munkelt, hat sich gekonnt ins eigene Bein geschossen. Am 1. März hat sein Ministerium eine Studie veröffentlicht, in der es um die Integrationsbereitschaft von Moslems ging. Und wie es sich in der deutschen Politiklandschaft gehört, gab man die Studie erstmal vorsorglich an die BILD-Zeitung, bevor man sie veröffentlichte. Die BILD interpretiert das dann für die Wurstbudensteher und Stammtischsitzer, damit sie etwas haben, über das sie sich aufregen können.

„Junge Muslime verweigern Integration“, hieß es Ende Februar auf der Internetseite der „Bild“-Zeitung – und damit vor der Veröffentlichung des Papiers am 1. März. Der Artikel nahm Bezug auf eine Studie, die das Innenministerium in Auftrag gegeben hatte. In dem Bericht war von angeblichen Massen von Integrationsverweigerern unter jungen Muslimen die Rede – es war eine sehr fragwürdige Darstellung der Studie, Autoren der Untersuchung distanzierten sich und sprachen von Verzerrung.

Und dann sagt man natürlich erstmal, man habe nichts mit der Weitergabe der Studie an die Medien zu tun. Neeeeeiiiiinnnn! Wo sind wir denn hier? In Botswana? In Deutschland macht man sowas doch nicht – hier hat schließlich alles seine Ordnung.

„Also, diese Studie ist nicht aus meinem Haus herausgegeben worden“, sagte er im ZDF. Später sagte Innenstaatssekretär Bergner im Bundestag: „Es hat keine öffentliche oder wie auch immer geartete Übergabe dieser Studie durch das Bundesinnenministerium an die Medien gegeben.“

Was natürlich Bullshit ist, wie sich jetzt herausgestellt hat.

Diese Darstellung Bergners ist aber nicht richtig: Kurz vor Beginn der Islam-Konferenz am Donnerstag musste das Ministerium in der Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der Linken einräumen, dass dies eine Falschauskunft an die Abgeordneten war. Das Ministerium schreibt, dass die „Bild“-Zeitung von der Pressestelle doch ein Vorabexemplar der Studie erhielt, angeblich zur Vorbereitung eines Interviews.

Hat irgendjemand Lust den Herrn Friedrich zu wulffen?

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,828677,00.html

Danke, Medien!

16. April 2012

Schön, dass die Medien Breiviks Plan vereiteln, die mediale Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Gut, dass sie ihm keine Bühne bieten und sich nicht zu Statisten in seinem morbiden Spektakel machen. In einer schlechteren Welt würden sich bestimmt alle sensationsgeilen Schmierenjournalisten auf die Story stürzen, wie Fliegen auf Scheiße. Halleluja!

Deutscher Zoll rettet Iraner das Leben

4. Mai 2011

Der deutsche Zoll hat heute einen iranischen Staatsbürger, der sich auf dem Weg nach Tehran befand, in einer selbstlosen Rettungaktion vor sich selbst und Repressionen durch das iranische Mullah-Regime bewahrt. So könnte man die heute veröffentlichte Meldung zumindest interpretieren, wenn man wie ich einen Hang zu einer eher kreativeren Lesart der Nachrichten hat.

Der Iraner hatte offenbar versucht 200 Liter Parfüm in seinem Koffer zu schmuggeln. Das Parfüm hat einen hohen Alkoholgehalt, ist also leicht entflammbar und sollte deshalb nicht im Flugzeug transportiert werden. Soweit so gut. Nun wird gegen den Mann wegen versuchten Frachtbetrugs und Verstoßes gegen die Luftsicherheit ermittelt. Der Iraner hat zwar nun ein Ermittlungsverfahren am Hals, es hätte aber auch schlimmer kommen können. Alkohol ist in der islamischen Republik nämlich verboten, die Einfuhr steht unter Strafe. Also sollte der vermeintliche Parfümschmuggler den deutschen Behörden für ihre nicht minder deutsche Gründlichkeit dankbar sein.

Die BILD Zeitung, mein Lieblingspropagandaorgan, interpretiert die Sache natürlich etwas anders. Dort wird der ganzen Angelegenheit ein Hauch von vereiteltem Terroranschlag gegeben. Unter der Überschrift “WOLLTE ER EINEN JUMBO SPRENGEN?”, schreibt die BILD folgendes:

Hunderte Passagiere, die Freitag vom Airport in den Iran fliegen wollten, sind nach BILD-Informationen haarscharf am Tod vorbei geschrammt. Ein Zoll-Kommando überwältigte im Airport einen Iraner (37). Der hatte versucht, 200 Kilo hochexplosiver Flüssigkeit an Bord des Jumbos zu schmuggeln!

Warum wollte der Iraner die „Parfum-Bombe“ in den Jumbo schmuggeln?

Mann, da sind wir ja mal wieder ganz knapp dem Terrorismus-Super-GAU entgangen. Und ohne eure seriöse Berichterstattung hätte ich nie erfahren, wie ich eurer Meinung nach die Geschehnisse um mich herum interpretieren soll! BILD ist ja quasi das verschriftlichte FOX-NEWS Deutschlands. Schön fleißig lesen, dann ist man beschissener informiert als vorher.

Wenigstens gibt es BILD-Blog.

MissBILDung

3. Oktober 2009

Der oben gezeigte Werbespot der TAZ sollte gerichtlich verboten werden. Hat leider nicht geklappt. Schade für die BILD, als eine der traditionsreichsten Bastionen der Volksverdummung in der Bundesrepublik. Hirn abschalten und BILD konsumieren. Igittigitt!

Für mich ist es regelmäßig brechreizerregend zuzusehen, wie viertelprominente Kacklappen sich für die BILD als Werbeträger prostituieren. Aus diesem Grund ist inzwischen auch Mario Barth hochoffiziell Mitglied meiner Hassliste.

Da lob ich mir Anke Engelke und Christoph Maria Herbst, die sich gegen die dunkle Seite der Macht stark machen.

In diesem Sinne: Lest Bildblog! Denkt selbst!