Posts Tagged ‘Romney’

US-Präsidentschafts-mir-Latte!

4. Oktober 2012

Interessiert eigentlich irgendjemanden da draußen dieser ganze Politikzirkus in den USA? Präsidentschaftsdebatte und so? Mich nicht.

Habt Ihr euch das eigentlich angeguckt, oder lest Ihr auch nur die Schlagzeilen, um zu gucken, wer gewonnen hat? Das ist wie Fußball, wenn man das Spiel nicht guckt, weil es zu langweilig ist, sondern halb besoffen mit fettigen Chipsfingern die Ergebnisse desinteressiert im Videotext nachguckt. Romney überholt Obama. Präsident gelangweilt. Mormone tritt Moslem in den Arsch. Who the fuck cares?

Am Ende des Tages sind das doch beide Armleuchter! Arrgh! Den sollte man ungefähr so viel Vertrauen schenken, wie alten Männern, die Kindern Süßigkeiten und exotische Tiere versprechen, die zuhause auf sie warten. Lieber gleich die Finger davon lassen und einen groo0ßen Bogen um sie machen, dann bleibt das Rektum auch schön intakt.

Aber es ist schon merkwürdig, das in den USA ein MORMONE im Wahlkampf überhaupt so weit kommen kann. Das zeigt deutlich, dass das intellektuelle Niveau dort irgendwo zwischen Hamburger und Burrito feststeckt. Oder vielleicht gibt auch keiner einen Scheiß. Warum eigentlich? Ihr habt doch WAFFEN! Da geht doch was, zwinker, zwinker!

Werbeanzeigen

Romney der Homoschreck

11. Mai 2012

Der Herr Romney war mir ja von vornherein so sympathisch, wie eine unheilbare Geschlechtskrankheit. Da kommt auf meiner Shitlist schon einiges zusammen: 1. Konservativ 2. Milliardär 3. Mormone 4. US Präsidentschaftskandidat

Aber jetzt hat sich der gute Herr wahlkampftechnisch selbst ins Bein geschossen. Bzw. haben das die Medien für ihn übernommen, die kramen ja bekanntlich gerne alte Skelette aus dem Schrank und SCHWUPS! Siehe da! Da finden sie doch tatsächlich raus, dass der alte Mitt einem alten Mitschüler die Tolle abgeschnippelt hat, wie Edward mit den Scherenhänden. Ich übersetze noch einmal kurz: Alpha-Rüde Romney, Anführer eines Lynchmobs von High School Schülern, schnitt einem Mitschüler die blondgefärbten Haare ab, weil dieser schwul war.

Vielleicht ist das aber auch nur die Gegenkampagne zu Obamas Befürwortung der Homo-Ehe. In gewissen Kreisen punktet man bestimmt als asozialer Misshandler und Schwulenfeind. So im Bible-Belt zum Beispiel. Wahrscheinlich sind das auch die Charaktereigenschaften, die man braucht, um ein richtig erfolgreicher Wallstreet / Businessman zu werden, wie unser mormonischer Freund.

Obama ist natürlich auch nur marginal besser, man sollte sich da nicht foppen lassen, nur weil der grad nach außen hin eine progressive Schiene fährt. Ist trotzdem hochgradig ASSI! Aber wenigstens kein Homo-Schänder!

Link: Romney misshandelte Schwulen