Posts Tagged ‘Zukunft’

Kapitalismus und Piraterie

23. Dezember 2012
Werbeanzeigen

Motorrad der Zukunft

11. Oktober 2012

Ich sage nur: MG drauf. Batmankostüm anziehen. Ab geht’s durch die Innenstadt.

Air Force, Propaganda, Technik und Zukunftsängste

21. September 2012

Als großer Fan von gut gemachter Propaganda kann ich euch das hier nicht vorenthalten, damit Ihr mit einer gehörigen Portion Zukunftsangst und einer Prise Paranoia ins Wochenende starten könnt:

Der Drohnenkrieg von morgen

21. September 2012

Bevor der militärisch-industrielle Komplex echte Terminator auf uns loslässt, werden wir es zunächst wohl nur mit vollautomatisierten Drohnen zu tun kriegen. Dabei regeln in Zukunft Algorithmen, wer erschossen wird und wer nicht. Wo heute noch eine menschliche Instanz zwischengeschaltet ist, die den Befehl zum Feuern gibt, könnte morgen schon automatisch getötet werden. Dabei würde eine Drohne dann nach Erfahrungswerten agieren. Eine Person in Afghanistan, die etwas neben einer Straße vergräbt, würde dann beispielsweise als Aufständischer identifiziert werden, der einen Sprengsatz deponiert. Somit wäre er zum Abschuss freigegeben. Die Person könnte (und regelmäßig ist sie das) auch ein spielendes Kind sein. Frank Rieger vom CCC hat dazu einen wunderbaren Artikel in der FAZ geschrieben. Unbedingt lesen!

Link: Das Gesicht unserer Gegner von morgen

War Documentary

19. Mai 2012

Vice documentary on the future of warfare. You gotta love it! Check it out:

Link: Vice Documentary Robots of War

Danke, Bene!

Nur so nebenbei…

17. Mai 2012

Nur so nebenbei bemerkt: Das Bild kommt aus Athen. Das ist also in Griechenland, das sich ja bekanntlich (noch) in der EU befindet. Die fackeln da Polizisten ab! Da kann man jetzt dafür oder dagegen sein, interessant ist doch aber, das im Moment Wogen des (berechtigten) Hasses über unsere ach so zivilisierten Wohlstandsgesellschaften schwappen.

Wie wird das weitergehen in Griechenland, in Spanien, in Italien? Dort, wo die Jugendarbeitslosigkeit explodiert, die Menschen keine Perspektive mehr haben und WÜTEND sind, auf die Leute, die sie regieren und verwalten, werden wir in Zukunft mehr und mehr Proteste und staatsfeindliche Umtriebe sehen – und die entsprechende Gegenreaktion der Eliten.

Es ist eigentlich nicht so schwer zu prognostizieren, worauf wir da hinsteuern. Mehr Überwachung gegen die EIGENE Bevölkerung, Militarisierung der Grenzen, Beschränkung demokratischer Freiheiten – eine Art permanenter Ausnahmezustand.

Vielleicht kann man noch dagegensteuern… Aber eins ist klar: Das Zeitfenster dafür schließt sich.

Die Killerkäfer des Pentagons

9. April 2012

Hach, mir wird immer ganz wohlig im Bauch, wenn ich wieder höre, wie herzensgute Menschen alles daran setzen, diese Welt noch ein kleines Stückchen besser zu machen.

Sie könnten die ersten Aufklärer bei Katastrophen sein – oder Spione: Forscher versuchen im Auftrag des US-Militärs, Insekten in steuerbare Mini-Drohnen umzuwandeln. Die ersten Cyborgs werden bereits getestet.

Könnte man da nicht auch kleine Sprengsätze dranmachen? Etwas Plastiksprengstoff vielleicht und dann die Schwarmtaktik fahren! KABOOOM! Da kriegt das Wort Heuschreckenplage plötzlich eine ganz andere Dimension! Da kommt DARPA mal wieder mit richtig biblischem SHIT um die Ecke!

Im Grunde geht es also um Miniatur-Cyborgs oder, wie die Darpa es nennt, „Hybrid Insect Micro Electromechanical Systems“. Die Tiere könnten als Kundschafter dienen. Möglich ist auch ein Einsatz bei Katastrophen – man könnte die Insekten in Bereiche schicken, die für Menschen extrem gefährlich sind.

Bereiche, die für Menschen extrem gefährlich sind? Nach Afghanistan zum Beispiel? Kein Wunder, dass die Amis kurz vorm Herzkasper stehen und nach jedem Strohhalm greifen, bevor sie in ihrem eigenen Arschwasser absaufen. Wer als Supermacht in über 10 Jahren nicht mal ein paar Afghanen in den Griff bekommen kann, sollte vielleicht auf den Boden der Tatsachen zurückkommen – oder einfach Cyborg-Insekten züchten! Jeder geht halt anders an Probleme ran!

Eine der Ideen ist es, die nötige Technik bereits im Larvenstadium zu implantieren. So ist sie beim flugfähigen Insekt völlig mit dem Körper verwachsen.

Oh man, hat dieser Artikel viele Kracher drin! Kleine Zukunftsaussicht: In 25 Jahren wird man dann wohl auch Kleinkindern „im Larvenstadium“ die notwendige Technik implantieren, um sie zu Maschinenmenschen im Kampf gegen $HIER DUBIOSEN KRIEGSGRUND EINSETZEN$ zu machen. Alles ganz human, natürlich. Das könnt ihr euch jetzt zwar noch nicht vorstellen, aber die zukünftigen Bedrohungsszenarien werden das wohl unausweichlich machen.

Und irgendwann bleibt uns dann nur noch eins:

Danke, DARPA!

http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/0,1518,826389,00.html

Hier jibbet Drachen (irjendwo)

17. Januar 2012

Sehr guter Vortrag. Ist zwar schon etwas älter, aber guck es dir trotzdem an. Stichwort Informationsökonomie und so. Ich weiß, deine Aufmerksamkeitsspanne beträgt nur ca. 2,5 Minuten. Überdenke das doch mal. Oder friss dein Ritalin. Bidde schön.

Der zweite Teil meines Posts über den Friseurbesuch folgt zeitnah. Freaky, sag ich euch, freaky….